Warning: Use of undefined constant wp_cumulus_widget - assumed 'wp_cumulus_widget' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/9/d13391766/htdocs/Extern/chilligays2/wp-content/plugins/wp-cumulus/wp-cumulus.php on line 375
Politik « Chilligays
Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/9/d13391766/htdocs/Extern/chilligays2/wp-content/plugins/maxblogpress-ping-optimizer/maxblogpress-ping-optimizer.php on line 518

Tag-Archiv für 'Politik'

Seite 2 von 2

Sendung | 28. Oktober 2010

transgender_yin-yangAm 23. Oktober fand vor dem Institut für Sexualwissenschaft und Sexualmedizin der Charité im Berliner Regierungsviertel eine Kundgebung statt, und zwar im Rahmen der internationalen Kampagne gegen Transpathologisierung. Mehr zu der Kundgebung und den Zielen der Kampagne „Stop Trans*-Pathologization 2012“ erfahrt ihr heute im Interview mit Clara und Dia. Sie organisierten die Kundgebung mit. ‚Sendung | 28. Oktober 2010‘ weiterlesen

Sendung | 16. September 2010

UMS915SVKEngel.inddAntke Engel referierte innerhalb der Polyfantasiawoche am 2. September zum Thema Intersexualität. Im Zentrum des Vortrages stand die Infragestellung der biologistischen Norm der Zweigeschlechtlichkeit, durchgesetzt z.B. durch die gewaltsame medizinische Herstellung von Geschlechtseindeutigkeit bei Säuglingen. ‚Sendung | 16. September 2010‘ weiterlesen

 
icon for podpress  Mittschnitt Antke Engel [59:37m]: Play Now | Play in Popup | Download

Sendung | 24. Juni 2010

judith_butlerJudith Butler lehnte Zivilcouragepreis auf Berliner CSD ab. Als Begründung nannte sie u.a. den kommerziellen Charakter und die Nähe der Veranstalter zu „homonationalen“ Organisationen: „In diesem Sinne muss ich mich von der Komplizenschaft mit Rassismus, einschließlich anti-muslimischen Rassismus, distanzieren.“ Statt dessen bot die renommierte Theoretikerin den Preis Gruppen wie GLADT, LesMigraS , SUSPECT, ReachOut und dem transgenialen Kreutzberger CSD an ‚Sendung | 24. Juni 2010‘ weiterlesen

Sendung | 17. September 2009

die-vertreibung-aus-dem-serail-klein„Homophober Moslem, toleranter Westen?“ war das Thema eines Vortrages des Diplomsoziologen und Autors Georg Klauda am 20. August im Vorfeld des Christopher-Street-Days in Erfurt. Es ging um die in seinem Buch “ Die Vertreibung aus dem Serail: Europa und die Heteronormalisierung der islamischen Welt“ vorgebrachte These, dass Homophobie im Islam ein Phänomen ist, welches erst durch die Kolonialisierung in die islamische Welt gebracht wurde. ‚Sendung | 17. September 2009‘ weiterlesen

 
icon for podpress  Vortrag Geaorg Klauda (gekürzt) [41:36m]: Play Now | Play in Popup | Download

Demo gegen Evangelikalenkongress in Marburg

Homosexualität als eine Krankheit und Heterosexualität, Ehe und Monoamorie als die einzig wahren Lebensmodelle: Ob nun katholisch oder protestantisch, diese menschenverachtende Einstellung scheint sich soweit verfestigt zu haben, dass Vereine wie Wüstenstrom zumindest so salonfähig geworden sind, dass sie unter dem Vorwand der kritischen Auseinandersetzung TeilnehmerIn sein werden beim evangelikalen Kongress vom 20. bis 24. Mai in Marburg. ‚Demo gegen Evangelikalenkongress in Marburg‘ weiterlesen

Sendung | 16. April 2009

bhaus-erfurtIn der Sendung ging es aus aktuellem Anlass um die Räumung des besetzten Hauses.
Außerdem: Ein Bericht von der Demo für den von Abschiebung bedrohten Nico P. in Burg, sowie Information über eine weitere Antifa-Demo am 18.4. in Burg

Sendung | 19. März 2009

An der dritten ILGA-Asien Konferenz trafen sich 150 Lesben, Schwule, Bi- und Transsexuelle Leute aus 25 Ländern, um über den Kampf für Ihre Rechte in den verschiedenen Ländern Asiens zu diskutieren. Die ILGA (INTERNATIONAL LESBIAN AND GAY ASSOCIATION) wurde in 1978 gegründet und ist heute 30 Jahre alt. Sie hat über 600 Mitgliedorganisationen in 90 Ländern. Davon kommen über 60 aus Asien. Wir dokumentieren ILGA-Asien Konferenz in 2 Kurzfeatures, die das Freie Radio LoRa aus Zürch produziert hat. ‚Sendung | 19. März 2009‘ weiterlesen

Kommentar zu homophoben Umtrieben der „Deutsche Vereinigung für eine Christliche Kultur“

Unlängst machte wieder die DVCK von sich reden.

Hinter diesem Kürzel verbirgt sich die 1983 gegründete “Deutsche Vereinigung für eine Christliche Kultur”.
Nach eigenen Angaben sieht sie sich als eine private Initiative ohne offizielle Bindung an Kirchen oder politische Parteien.
Der Sinn der Vereingung liege außerdem im selbstlosen Schutz der geistigen, sozialen und kulturellen Werte der christlich-abendländischen Kultur und Zivilisation, die von einer seit mehr als fünf Jahrhunderte anhaltenden zersetzenden Revolution nach und nach zerstört werden soll. ‚Kommentar zu homophoben Umtrieben der „Deutsche Vereinigung für eine Christliche Kultur“‘ weiterlesen

Sendung | 4. September 2008

gigi-logoblue In dieser Ausgabe hört ihr die Aufzeichnung des am 20. Juli bei Radio F.R.E.I. von Eike Stedefeldt gehaltenen Vortrags über den „Nationalen Nutzen schwuler Gedenkpolitik“.

 
icon for podpress  Sendung 4.9.08 [59:20m]: Play Now | Play in Popup | Download