Tag-Archiv für 'Kunst'

Sendung | 13. März 2014

magazinMagazin mit u.a. folgenden Themen: 10 Jahre Transgenderradio Berlin +++ Homophobie auf dem afrikanischen Kontinent +++ Vaginale 2014 in Berlin ‚Sendung | 13. März 2014‘ weiterlesen

Sendung | 30. Januar 2014

solifiction for fairies and cyborgs: queere solidarität – Ausgehend von Joke Janssens Text „Femme für alle im lesbisch-schwulen Mainstream? Ein Plädoyer für die Re/Politisierung eines Begriffs“ geht es um die Frage, wie wir zu einer Form von queerer Solidarität finden können. ‚Sendung | 30. Januar 2014‘ weiterlesen

Sendung | 20. Dezember 2012

herrchensfrauchen_kleinExtra für die besinnlichen Tage ausgesucht: Das legendäre Program „Herrenlos“ von „Herrchens Frauchen“ aus Hamburg.  „Herrchens Frauchen“ sind seit 1984 Lisa Politt und Gunter Schmidt.
„Lisa Politt ist die einzige Frau in Deutschland, die aggressives politisches Kabarett macht“ (Volker Pispers)
‚Sendung | 20. Dezember 2012‘ weiterlesen

Sendung | 8. November 2012

Heute mal wieder als Magazin mit folgenden Beiträgen:
Studie zu Mehrfachdiskriminierung von LSBTI +++ Der Film Stimme XY von Maria Rutschke +++ Körpergeschichten – der neue Film der Lebenskünstlerinnen +++ Der Homosexuelle Mann von Elmar Kraushaar +++ Nachrichten ‚Sendung | 8. November 2012‘ weiterlesen

Sendung | 8. Dezember 2011

Bild 183-1989-1027-300Am 1. Dezember verstarb im Alter von 82 Jahre die Schriftstellerin Christa Wolf. Die 1972 geschreibene Erzählung Selbstversuch – Traktat zu einem Protokoll, die wir Euch heute zu Gehör bringen, berichtet von einem Geschlechterwechsel als Selbstversuch. Sie war ursprünglich für eine Anthologie konzipiert worden, in der sich verschiedene Schriftsteller mit dem Thema Geschlechtertausch auseinandersetzen wollten „Es geht um nicht mehr und nicht weniger als die Überwindung von Entfremdung“*, sagte die Autorin über ihre Erzählung, in der die Hauptfigur, eine Forscherin, nach dem gescheiterten Experiment über die Gründe des Scheiterns sinniert.

‚Sendung | 8. Dezember 2011‘ weiterlesen

Sendung | 1. September 2011

quear-logo-finalquEAR! das erste Trans*tonale Ohrenfest brachte am ersten Augustwochenende in Berlin Hörstücke, Hörperformances und Klanginstallationen zu Ohr, die sich mit den Themen „Trans*, Inter und Queer“ befassten. Treffpunkt war der liebevoll umgestaltete Wagenplatz „Schwarzer Kanal“ in Treptow, wo sich hunderte Audiobegeisterte bei herrlichstem Wetter trafen, um gemeinsam zu hören, zu diskutieren oder auch eigene Arbeiten vorzustellen. In unserer heutigen Sendunghört Ihr ein kleines Feature über das Festival, sowie ein paar der Kurzbeiträge, die im Programm liefen.

‚Sendung | 1. September 2011‘ weiterlesen

 
icon for podpress  QuEAR 2011 - Ein Rückblick [16:33m]: Play Now | Play in Popup | Download

Sendung | 23. Juni 2011

poly2011_kleinDie Polyphantasia Tage in Erfurt vom 5.-15.. Juli:
„Die Polyphantasiatage sind eine Mischung aus Diskussion, Wissensvermittlung, Party, Praxis und Kultur. Ein Raum zum Treffen, Diskutieren, Austauschen, Rumhängen und Feiern.“ weiteres Thema: quEAR – das transtonale Ohrenfest im August in Berlin.

‚Sendung | 23. Juni 2011‘ weiterlesen

 
icon for podpress  Interview zum quEAR-Festival in Berlin [9:15m]: Play Now | Play in Popup | Download

Sendung | 23. Dezember2010

du-drehst-den-kopf-ich-dreh-den-kopf„Du drehst den Kopf, ich dreh den Kopf“
Zur letzten Sendung in diesem Jahr gibt es Ausschnitte aus einer Veranstaltung am 9. Dezember auf der F.R.E.I.fläche. Der Autor Finn-Ole Heinrich und der Musiker Spaceman Spiff sind zwei ganz besondere Geschichtenerzähler: Zwei Wortkünstler, jeder für seine Ausdrucksform gefeiert, die seit einiger Zeit gemeinsame Sache machen. Letzten Monat waren Sie zusammen auf Tour und machten auch in Erfurt Station.

‚Sendung | 23. Dezember2010‘ weiterlesen

Sendung | 8. Juli 2010

ausstellung-warschau

„Ars Homo Erotica“ im Nationalmuseum Warschau
Bis zum 5. September noch hat man die Möglichkeit, sich im Nationalmuseum Warschau die am 11. Juni eröffnete und in Ost- und Zentraleuropa bisher einzigartige Ausstellung „Ars Homo Erotica“ anzusehen. Zunächst heftig von konservativen, rechten und katholischen Gruppierungen kritisiert, liefen die ersten Tage der homoerotischen Kunstausstellung eher beschaulich, aber auch erfolgreich an. ‚Sendung | 8. Juli 2010‘ weiterlesen

 
icon for podpress  Interview mit Pawel Leszkowicz [22:29m]: Play Now | Play in Popup | Download