Warning: Use of undefined constant wp_cumulus_widget - assumed 'wp_cumulus_widget' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/9/d13391766/htdocs/Extern/chilligays2/wp-content/plugins/wp-cumulus/wp-cumulus.php on line 375
Sendung | 29. April 2010 « Chilligays
Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/9/d13391766/htdocs/Extern/chilligays2/wp-content/plugins/maxblogpress-ping-optimizer/maxblogpress-ping-optimizer.php on line 518

Sendung | 29. April 2010

Le baiser de la lune„Le baiser de la lune“ (Der Kuss des Mondes)
In einem für Grundschüler bestimmten Animationsfilm von Sébastien Watel verlieben sich zwei männliche Fische ineinander und sollen so Kinder für das Thema Homophobie sensibilisieren. Mit Hilfe eines Begleitbuches sollen die Lehrenden anschließend mit ihren SchülerInnen über unterschiedliche Liebesbeziehungen diskutieren können.
Prominente Politiker und Eltern sträuben sich jedoch gegen die Ausstrahlung des Kurzfilmes und wollen nicht, dass die Kinder sich mit Homosexualität und Diskriminierung befassen. Wir sprachen mit dem Filmemacher Sébastien Watel.

Weitere Themen der Sendung:

SPD, Grüne und die Linkspartei wollen das Grundgesetz Artikel 3 um das Merkmal „Sexuelle Identität“ erweitern. Zur Anhörung im Rechtsausschuss am 21.04. ein Interview mit Renate Rampf vom LSVD.

Dieses Jahr findet in Erfurt zum 4. Mal in Folge ein CSD als politische Demonstration statt. Unsere Redaktion macht dieses Jahr zwar Pause in der Organisationsgruppe, trotzdem verfolgen wir die Vorbereitungen. Der diesjährige Christopher Street Day wird am 21. August durch Erfurts Straßen ziehen, aber mit der Wahl des Mottos haben die OrganisatorInnen wohl daneben gegriffen. Wir wissen ja aus eigener Erfahrung, wie schwer es ist, ein griffiges und dabei nicht beliebiges Motto zu suchen. Die Parolen der letzten CSDs waren aber am Puls der politischen Diskussion in der Landeshauptstadt und sollten nebem der eigenen Befindlichkeit auch die Solidarität mit anderen diskriminierten und marginalisierten Gruppen ausdrücken: Von „OHNmacht – macht was“ 2007 über „Ohnmacht öffentlich“ bis zum „Wir bleiben alle“ im letzten Jahr. Ungläubig und fassungslos starrten wir deshalb auf die über digitale Kanäle verbreitete Meldung zum diesjährigen Motto „Thüringen nach vorn“. Dazu fällt uns jetzt wirklich nix mehr ein, aber unserem Autor Hektor Ormig dafür schon.

Playliste
Gus Gus – You’ll never change
Justice – D.A.N.C.E.
The Long Blondes – Weekend without makup
Sigur Rós – Við spilum endalaust
Sister Vanilla – The two of us
Dota und die Stadtpiraten – Zauberer

 
icon for podpress  Interview mit Sébastien Watel [9:00m]: Play Now | Play in Popup | Download

0 Kommentare zu “Sendung | 29. April 2010”


Kommentare sind zur Zeit deaktiviert.