Sendung | 21. Juli 2011

bdsmWir dokumentieren den Vortrag „BDSM und Feminismus“, gehalten auf den Polyfantasiatagen 2011. Feminismus und Sexualität verbindet eine eher sprunghafte Beziehung voller Missverständnisse. Der radikale Feminismus der 1970er hat Sexualität vor allem als patriarchales Machtinstrument kritisiert. 30 Jahre später diskutieren Aktivist_innen die Potentiale queerer Pornographie und fordern „Schwänze für Alle“. Anna Kow stellt das widersprüchliche Verhältnis dar und plädiert für einen sex-positiven Feminismus, der sich BDSM als subversive Praxis kritisch aneignet.

 
icon for podpress  Anna Kow - BDSM und Feminismus: Play Now | Play in Popup | Download

0 Kommentare zu “Sendung | 21. Juli 2011”


Kommentare sind zur Zeit deaktiviert.