Warning: Use of undefined constant wp_cumulus_widget - assumed 'wp_cumulus_widget' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/9/d13391766/htdocs/Extern/chilligays2/wp-content/plugins/wp-cumulus/wp-cumulus.php on line 375
Haushaltstips « Chilligays
Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/9/d13391766/htdocs/Extern/chilligays2/wp-content/plugins/maxblogpress-ping-optimizer/maxblogpress-ping-optimizer.php on line 518

Archiv für die Kategorie 'Haushaltstips'

Seite 2 von 3

(Nr.36) ALT WERDEN HEISST ZUKUNFT

Ach, es ist jedem von uns allzusehr bekannt: Wir kuscheln vorabendlich mit dem aktuellen Lover, knabbern fetthaltige Materialien und starren ins TV. Da taucht in irgendeiner sinnfreien Suppenoper ein neuer Jüngling mit rabenschwarzem und dichtem Deckhaar auf, scharwenzelt durch die billige Kulisse und stellt durch das vollständige Fehlen irgendeiner Form von Schauspielkunst seinen Einzeller-IQ aufs Grausamste unter Beweis. Natürlich wird er von uns und von der Couch herunter verlacht, denn schließlich sind wir echte Feingeist-Männer und lassen uns nicht von Äußerlichkeiten ablenken. ‚(Nr.36) ALT WERDEN HEISST ZUKUNFT‘ weiterlesen

(Nr.35) Ins Schwimmen geraten

Einsam unter Millionen sitzen sie in ihren weitschweifigen lüsternen Penthousewohnungen oder den zuchtgeschwängerten elterlichen Futterkrippen. Vor flimmernden angeblich strahlungsarmen Glasfenstern hocken sie mit wissendem Blick auf die Welt. Stets in der Hoffnung, gleichgesinnte Puffbohnen zu kontaktieren.

Doch wenn du, lieber Hörer, glaubst, dass es tatsächlich so einfach ist, via Datenpaket deinen Traumpartner fürs staatsgetragene rosa Partnerleben zu finden, wirst du, nicht ohne tiefere seelische Blessuren, Bekanntschaft mit den drei Hürden des Testosterons schließen müssen. ‚(Nr.35) Ins Schwimmen geraten‘ weiterlesen

(Nr.34) Bisexualität als Ausweg

Jetzt stellt Euch doch mal folgendes vor:
Das soll es doch unter uns männlichen Schwestern Brüder geben, die manchmal tatsächlich mit Frauen… Also richtig… mit Frauen… mit diesen netten Wesen, die allesamt ja irgendwie auch… unsere Mütter repräsentieren! ‚(Nr.34) Bisexualität als Ausweg‘ weiterlesen

(Nr.33) Urlaub für jeden Mann

Aus bisher noch nicht wissenschaftlich untersuchten Gründen wird man in diesen Tagen und wie in jedem Sommer von allen Seiten dazu aufgefordert, Heim und Herd zu verlassen. Man soll in einen Vogel aus Stahl, Plastik und etwas Elektronik klettern und gemeinsam mit einer schwitzenden Hundertschaft fremder Personen offenbar versteckte Todessehnsüchte wecken. Dieses kreuzgefährliche Unterfangen heißt dann Charterflug, und steht meist am Beginn der mit Abstand anstrengendsten Zeit des Jahres: dem Erholungsurlaub. ‚(Nr.33) Urlaub für jeden Mann‘ weiterlesen

(Nr.32) Zimmerpflanzen

Ein Zimmergärtner kann nicht traurig sein. Wenn wir genau hinsehen, finden wir in unserer riesigen, aber doch überschaubaren, homosexuellen Schwesterngemeinde nicht wenige „Freunde der Zimmerpflanzenzucht“. Aber man muß schon genau hinsehen, denn diese Menschen verstecken sich gern.

Zu erkennen sind Hobbyzimmergärtner nicht etwa an grünen Plastik-Schürzchen oder niedlich zerzausten Strohhüten. Nein, sie kleiden sich eher unauffällig und treten auch selten bei organisierten Sukkulenten-Stammtischen in Erscheinung. ‚(Nr.32) Zimmerpflanzen‘ weiterlesen

(Nr.31) HAUSTIERE FÜR JEDEN MANN!

Von jeher werden wir „Urninge“ von den gnadenlosen Vetretern aus der Sparte heterosexueller Langeweile in einen Topf mit den sogenannten SODOMITEN geworfen. Das Wort „Sodomit“ kommt natürlich aus der biblischen Ecke und beschreibt die unbeschreiblich interessanten Zustände, die in den Städten SODOM und GOMORRHA geherrscht haben müssen. Leider ist das lange her und wir müssen uns stattdessen mit den schnöden Langatmigkeiten beschäftigen, die wir in den Herrenschwitzbädern der Erfurter Löbervorstadt erleben. ‚(Nr.31) HAUSTIERE FÜR JEDEN MANN!‘ weiterlesen

(Nr.30) ELTERNBESUCH

Eines muß hier mal in aller Deutlichkeit festgestellt werden: Keiner von uns würde durch sein ureigenes wunderliches Leben irren, wenn es nicht irgendwann einmal zwei Personen gegeben hätte, die sich wenigstens einmal sehr sehr nahe gekommen sind.

Zwei Personen, die sich ungeachtet des ausbleibenden Weltfriedens, trotz schrecklicher Wohnungsverhältnisse oder gerade wegen kalter Witterung zusammengehuschelt haben, um ein Kindchen zu zeugen. Klar, nicht immer wird es die Überwindung der Schwerkraft, also die Liebe, gewesen sein, die uns auf diese kalte Scholle namens Welt geworfen hat. Manchmal war es vielleicht eine vergessene rosafarbene Tablette oder ein perforiertes Stück Gummi. ‚(Nr.30) ELTERNBESUCH‘ weiterlesen

(Nr.29) Geburtstag feiern, aber warum?

Wie könnte man nur einer Angelegenheit ausweichen, die mit gnadenloser Regelmäßigkeit das Härteste von uns abverlangt?
Wir reden hier nicht von so lapidaren Dingen wie Broterwerb, Mietzahlung, Format-Radio oder „GZSZ“, auch wenn gerade diese apokalyptischen Reiter mit dem dunklen Mittel der zeitlichen Wiederkehr versuchen, uns den letzten Saft der Hoffnung aus den Adern zu saugen.
‚(Nr.29) Geburtstag feiern, aber warum?‘ weiterlesen

(Nr.27) LEBEN WIE IN SPARTA

oder
SEXY SPAREN LEICHT GEMACHT

Von allen schmierigen Stammtischen tönt es, aus allen Kanälen mieser kleiner TV-Stationen wabert es heran, in jedem schlechten Cafe und in jeder fettigen Straßenbahn umzingelt es uns:
Das Thema überhaupt!
Mit keiner Oma kann man mehr gemütlich Kaffeetrinken und Schwarzwälder naschen. Mit keinem Kollegen ein normales Dienstgespräch führen. Mit keinem blöden Hausmeister über die Treppenordnung streiten. Es ist überall:
Das Thema überhaupt! ‚(Nr.27) LEBEN WIE IN SPARTA‘ weiterlesen

(Nr.25) Drogen entsorgen – aber richtig!

Kaum schießt der Saft in die Bäume, kaum pfeift der aus dem Winterschlaf erwachte Nutria sein fröhlich Lied an der Gera und kaum tragen gierige Gastronomen die Korbstühle aus dem Winterdepot, beginnen sich auch die Hirne diverser Innenminister aufs Frühlingshafteste zu erhitzen.
‚(Nr.25) Drogen entsorgen – aber richtig!‘ weiterlesen